Return to site

Im September dauert es nicht mehr lange bis der erste Schnee fällt

Der September ist definitiv ein Monat in dem wir nicht weit vom Winter entfernt sind, weil wir uns bereits im Herbst befinden.

· Sommerreifen
Sommerreifen

Der September ist definitiv ein Monat in dem wir nicht weit vom Winter entfernt sind, weil wir uns bereits im Herbst befinden. Am Ende des Herbstes kann man mit winterlichen Konditionen rechnen, wobei es im September unwahrscheinlich ist, aber im November schon. Selbst im Oktober können die Temperaturen unter null Grad Celsius fallen. Bei Minusgraden ist das Fahren mit Winterreifen sicherer als mit Sommerreifen, deswegen sollten Sie darauf vorbereitet sein bereits bei Temperaturen nahe Null Grad auf Winterreifen zu wechseln.

Das Problem mit Sommerreifen bei niedrigen Temperaturen ist, dass die Reifen für warme Temperaturen gemacht sind und bei Minusgraden der Gummi hart wird und nicht die gleiche Flexibilität haben wird. Wenn die Reifen ihre Flexibilität verlieren, dann können sie nicht mehr die Haftung bieten, die für eine sichere Fahrt notwendig ist. Winterreifen sind in der Lage auch bei Minusgraden weich und flexibel zu bleiben, weil sie dafür gemacht sind. Harte Reifen werden selbst auf trockenen Oberflächen deutlich weniger Haftung bieten und wenn es Schnee oder Eis gibt, dann werden die Reifen nur sehr wenig Haftung bieten. Das Profildesign von Sommerreifen ist außerdem nicht für Schnee oder Eis gedacht, sondern für nasse oder trockene Straßen.

Winterreifen gibt es entweder als Haftreifen oder Spikesreifen, die beide für den Wintereinsatz zugelassen sind und sowohl auf Schnee als auch auf Eis eine hervorragende Leistung bieten. Spikesreifen haben jedoch eine etwas bessere Haftung auf eisigen Oberflächen, also sollten Sie Spikesreifen wählen, wenn Sie die bestmögliche Haftung auf Eis haben möchten. Einer der Nachteile von Spikesreifen ist, dass es mehr Einschränkungen gibt, falls sie in Ihrem Land überhaupt erlaubt sind. Es gibt für ihre Verwendung oftmals zeitliche und örtliche Einschränkungen. Deutschland und Polen haben zum Beispiel deren Verwendung verboten, d.h. Sie dürfen damit nicht in diese Länder fahren, was für logistische Probleme sorgen kann.

Eine Alternative für Mitteleuropa ist die Verwendung von Allwetterreifen, die für den Wintereinsatz zugelassen sind. Auf diese Weise erhalten Sie die Vorteile von Winter- und Sommerreifen in ein und demselben Reifensatz. Allwetterreifen sind eine gute Option für Gebiete, in denen das Wetter etwas unsicherer ist oder auch wenn Sie viel zwischen Gebieten mit sehr wechselhaftem Wetter fahren. Mit Allwetterreifen sind Sie unabhängig von den Wetterkonditionen immer bereit loszufahren und Sie werden nie Reifen am Auto haben, die Ihre Sicherheit beim Fahren aufgrund der Wetterkonditionen gefährden könnten.

Wenn es echte und lange Winter an Ihrem Wohnort gibt und Sie trotzdem eine gewisse Flexibilität haben möchten, dann können Sie immer noch Haftreifen verwenden, für deren Verwendung es keine Länder- oder Zeitbeschränkungen gibt. Sie sollten jedoch im Sommer dann Sommerreifen verwenden und die Winterreifen vor Beginn des Winters anbringen.

Für weitere Informationen zu Winterreifen können Sie uns hier besuchen: nokiantyres.de

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly